Retro Hummel Fußballtrikots

Trotz ihrer starken Verbindung zum dänischen Fußball begann Hummel 1919 sein Leben in Deutschland, als zwei Brüder, Michael und Albert Messmer, in Hamburg 'Messmer & Co' gründeten und mit der Produktion von Sportartikeln begannen. Der Name Hummel tauchte erstmals vier Jahre später auf, als die Familie eine neue Schuhkollektion auf den Markt brachte, obwohl das Unternehmen erst 1935 offiziell in „Hummel-Hummel“ umbenannt wurde, ein Satz, der offenbar aus einem Hamburger Gruß stammt.

Der Name wurde 1956 einfach auf Hummel gekürzt und die Firma setzte ihre Produktion von Schuhen fort, die auf Fußball und Handball spezialisiert waren. Der erste Team-Sponsoring-Boot-Vertrag des Unternehmens kam 1964 mit dem deutschen Handballspieler Gr n Weiss Dankersen. Fünf Jahre später kam Hummels erste vollständige Kollektion von Sportbekleidung, begleitet von den mittlerweile bekannten "Chevron" -Grafiken, die die Markenbekanntheit erheblich steigerten. Die Hummel-Hummel kam auch später in diesem Jahr an.

1972 war Werder Bremen die erste große Fußballmannschaft, die Hummel spielte, und 1974 trug die westdeutsche Handball-Nationalmannschaft die Marke in einem bizarren Deal, den sie mit adidas teilte. Die Marke Hummel begann im weiteren Verlauf des Jahrzehnts europaweit zu wachsen. 1979 unterzeichnete das Unternehmen einen Vertrag mit der dänischen Nationalmannschaft. Dies war der Beginn einer Beziehung, die bis 2006 andauerte und dafür sorgte, dass die Marke zum Synonym für Dänemark wurde. So sehr, dass ein Jahr später der ehemalige dänische Handballspieler Jürgen Vodsgaard die Leitung von Hummel übernahm. Die Marke war jetzt total dänisch.

Die Hummel Chevrons tauchten erstmals Mitte der 1980er Jahre im englischen Fußball auf, als das Unternehmen Verträge mit Tottenham Hotspur, Aston Villa, Coventry City, Southampton und Sunderland abschloss. Viele der Mannschaften trugen die innovativen, aber nicht traditionellen "Half and Half" -Shirt-Designs der Firma, die auch bei der dänischen Nationalmannschaft bekannt wurden. Es waren kühne, helle und arrogante Streifen - perfekt im Einklang mit den 1980er Jahren. Bald trugen auch andere skandinavische Länder (Schweden und Norwegen) Hummel.

Ende der 80er Jahre unterzeichnete die Firma einen ihrer bislang größten Sponsorenverträge mit dem mächtigen Real Madrid. Hummels bekannteste Zeit war jedoch wohl 1992, als Dänemark mit der Marke die Europameisterschaft gewann.

Leider war der Erfolg nicht von Dauer und trotz einiger hervorragender Designs und vieler hervorragender Kits für die heimischen Mannschaften Europas ließ Hummels Ruhm nach. In England trugen Aston Villa und Hearts die Marke in den 2000er Jahren erneut kurz, aber 2006 kam der größte Schlag für das Unternehmen, als Dänemark für seine Fußballbekleidung zu adidas wechselte.

Trotz des Mangels an hochkarätigen Clubs bleibt Hummel heute eine hoch angesehene Sportbekleidungsmarke.

1985-87 Tottenham Hummel Auswärtstrikot Y

1985-87 Tottenham Hummel Auswärtstrikot Y

£150
(Ca. 191 USD / 174 EUR)
1985-87 Tottenham Hummel Heimtrikot Gr

1985-87 Tottenham Hummel Heimtrikot Gr

£325
(Ca. 413 USD / 377 EUR)
1985-87 Tottenham Hummel Heimtrikot Y

1985-87 Tottenham Hummel Heimtrikot Y

£150
(Ca. 191 USD / 174 EUR)
1986-88 Tottenham Hummel Ausweichtrikot XL

1986-88 Tottenham Hummel Ausweichtrikot XL

£225
(Ca. 286 USD / 261 EUR)
1987-89 Tottenham Hummel Heimtrikot M

1987-89 Tottenham Hummel Heimtrikot M

£225
(Ca. 286 USD / 261 EUR)
1987-89 Tottenham Hummel Heimtrikot M

1987-89 Tottenham Hummel Heimtrikot M

£250
(Ca. 318 USD / 290 EUR)
1987-89 Tottenham Hummel Heimtrikot XL

1987-89 Tottenham Hummel Heimtrikot XL

£250
(Ca. 318 USD / 290 EUR)
1987-89 Tottenham Hummel Heimshorts S

1987-89 Tottenham Hummel Heimshorts S

£75
(Ca. 95 USD / 87 EUR)
1988-91 Tottenham Hummel Auswärtstrikot M

1988-91 Tottenham Hummel Auswärtstrikot M

£250
(Ca. 318 USD / 290 EUR)